unternehmer nrw

In unserer modernen Industrie-, Dienstleistungs- und Wissensgesellschaft kann auf eine anspruchsvolle mathematisch-naturwissenschaftliche Grundbildung als Teil der Allgemeinbildung nicht verzichtet werden. In Schulen muss der Stellenwert der "MINT‑Fächer"   (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) gestärkt sowie das Interesse von Kindern und Jugendlichen für mathematische Fragestellungen und naturwissenschaftliche Phänomene geweckt werden, damit sich der dringend benötigte Nachwuchs für mathematisch-naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Berufe entwickeln kann.

unternehmer nrw, die Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein Westfalen e.V.(vormals arbeitgeber nrw, Landesvereinigung der Arbeitgeberverbände Nordrhein-Westfalen) vertritt als Zusammenschluss von fast 100 Verbänden aus unterschiedlichen Branchen die politischen Interessen der Wirtschaft des Landes und fördert die MINT Bildung in Schulen schon seit 2001.

Anfang 2006 startete die damalige Landesvereinigung der Arbeitgeberverbände NRW drei weitere Projekte zur "Förderung der MINT-Bildung in NRW" in Kindergärten, Grund- und Realschulen: MINT-Früherziehung, MINIPHÄNOMENTA, MINT REAL. Bereits in den ersten drei Jahren unterstützten die Unternehmensverbände diese Projekte mit knapp einer Millionen Euro.

2009 wurde zusätzlich eine gezielte Förderung der Hauptschulen gestartet.
Ab 2012 richtet sich die Förderung der MINT-Bildung an alle Sekundarstufe I - Schulen.
Die bisherigen Gütesiegel MINT-REAL und MINT-HAUPT wurden überführt in das Siegel MINT SCHULE NRW. Die jeweilige Schulform wird mit einer eigenen Farbgebung gewürdigt.

Das BILDUNGSWERK NRW koordiniert seit 2012 im Auftrag von unternehmer nrw alle MINT-Schulprojekte.